live-life-loud

Der Metal-Kalender für 2017!   Der Metal-Kalender für 2017!

Der Heavy - Metal - Jahreskalender 2017

Chris Bay - Freedom Call -(Ex- Moon Doc)
 

Chris Bay

Im bayrischen Erlangen erblickte Chris Bay 1968 das Licht der Welt. Mit seiner Schwester wuchs er in der Obhut der fröhlichen fränkischen Mentalität auf. Im zarten Alter von sieben Jahren terrorsierte er seine Eltern solange, bis sie ihm endlich die erste Gitarre kauften. Natürlich mit entsprechendem Unterricht. Mit dem Wechsel als 10 jähriger in das musische Gymnasium von Erlangen (Wolfram u. Veit von J.B.O. waren seine Klassenkameraden) begann der Einstieg in den musikalischen Wahnsinn. Neben dem Gitarrenunterricht lernte Chris Piano und rundete das Package mit einer Gesangsausbildung ab. Zum Metal ist Chris relativ spät gekommen. Es war das Album "Machine Head" von Deep Purple, was ihn begeisterte. Ebenso erhielt er von Ozzy Osbourne u. Co. weitere entsprechende Inspiration. Im Alter von dreizehn Jahren hatte er in der Schulaula seinen ersten Auftritt. Chris übernahm Gitarre und Gesang. Allerdings dauerte sein Gesangsauftritt ganze fünf Minuten, da er den Mut verlor vor der gesamten Schule zu singen. Er brach ab. Sein Misiklehrer übernahm den Gesang, aber er spielte zumindest mit der Gitarre weiter.

Im laufe der Zeit durchlebte er mehrere Bands (The Quix, Sans Souci, China White, Lancer - Rockcircus) bevor er mit Moon´Doc seinen ersten ersten Longplayer "Moon´Doc" besang und bespielte. Es war die Band von Herman Frank. Mit Moon Doc folgte noch die zweite Scheibe "Get Mooend" bevor er 1998 seinen allerersten eigenen Plattenvertrag bei SPV erhielt. Und so hob er die "Stairway to Fairyland" an der Seite von Bassist Ilker Ersin (ebenfalls Ex- Moon´Doc) ins Leben. Bis heute veröffentlichten Freedom Call sieben Studioalben und zwei Special Edition Alben. Zu den Alben, die ihn am meisten stolz machen zählt er "Stairway to Fairyland" und Chrystal Empire". Mit fünf der sieben Studioalben waren Freedom Call in den Charts vertreten. Ein jahrelanges kontinuierliches Touren machen Freedom Call zudem, was sie heute sind. Als größten Erfolg bzw. Glück seiner Musikerkarriere bezeichnet er die Möglichkeit soviele tolle Menschen kennengelernt zu haben.

Nebenbei spielt Chris noch in der Heavy Metal Cover Band F.U.C.K., die das volle Programm sämtlicher Metalbands beherrscht. Seine Inspiration für die Lieder holt er sich aus dem Leben. Seine Gefühle, Erlebnisse und Sehnsüchte verarbeitet er in seinen Liedern.

Chris ist beigeisterungsfähig neuen Dingen gegenüber und ist auch kein nachtragender Mensch, sollte jemand mal einne Fehler gemacht haben. Alles, was Musik angeht ist er sehr ungeduldig. Inkonsequent dagegen in allen Dingen, die nichts mit Musik zu tun haben, so Chris über sich.

Früher war er in dieser Hinsicht eher unentspannter unterwegs, wenn es um Musik ging. Heute sieht er alles wesentlicher gelassener mit sein 30+ Lenzen. Druck bei Plattenproduktionen und große Shows machen ihm heute keine Bange mehr. Im Gegenteil. Er sieht es eher gelassener.

Zurückblickend auf seine Karriere hat er alles richtig gemacht, bis auf die Tatsache, dass man als Bassist einfach mehr Partytage auf Tour hat. Seine Eltern sind heute mehr Vorbild für ihn denn je. Denn sie haben es geschafft mit so einem ..... Fratz wie ihn klarzukommen. Was immer er damit meint ?!

Tourdaten

Links

Discografie

Chris Bay - Sänger, Gitarrist - Freedom Call - (Ex- Moon Doc)

Was denkst Du über das Projekt Live-Life-Loud ?
 
Dein Lieblinksdrink vor und auf der Bühne?
 
Wann war Dein erster Vollrausch?
 
Erster Song/ Band der/ die Dich zum Heavy-Metal brachte?
 
Hast Du mal eine Power Ballade über Deine Freundin/Frau geschrieben?
 
Hast Du Lampenfieber vor der Show?
 
Was geht in Dir vor, wenn das Publikum nach Zugaben ruft?
 
Wie denkst Du über Nightliner?
 
Lustigstes/Schlimmstes Erlebnis auf Tour?
 
Wann war Dein erster Auftritt und wie verlief er?
 
Wie hieß Deine erste Band?
 
Von wem wurdest Du musikalisch beeinflusst?
 
Welcher Rockstar möchtest Du mal eine Woche lang sein und warum?
 
Wie hast Du auf den ersten Plattenvertrag reagiert?
 
Hattest DU jemals Zweifel, dass es ein Fehler war Musik zu machen?
 
Wie siehst Du den Heavy-Metal mittlerweile? Was würdest Du ändern?
 
Was würdest Du heute als musikalischer Anfänger anders machen?
 
Was war Dein schlimmstes Catering auf Tour?
 
Groupies. Gibt Sie wirklich im Hard´n Heavy?
 
Welche Band würdest Du als "Die Heavy Metal Band" schlechthin bezeichnen? Und Warum?
 
Was würdest Du an der Welt verändern, wenn Du könntest/ Dürftest?
 
Welche Botschaft möchtest Du der Welt mitteilen?
 
Webdesign von Design-KS.de aus Markkleeberg